Was tut ein Versicherungsmakler?

Was ist die Tätigkeit von Versicherungsmaklern? Hier eine kurze Erklärung.

Der wesentliche Unterschied von Versicherungsmaklern und einfachen Versicherern

Versicherungsmakler sind nicht dasselbe wie Versicherer. Ihre Aufgabe ist es, den richtigen Versicherungsschutz für Sie zu finden. Und Ihnen bei der Beantragung und Verwaltung eines möglichen Schadens behilflich zu sein. Die Verantwortung für das mit Ihrer Versicherung verbundene Risiko liegt jedoch grundsätzlich beim Versicherer. In der Praxis bedeutet dies, dass Sie sich mit dem Versicherungsmakler in Verbindung setzen sollten, wenn Sie einen Anspruch geltend machen wollen.

Welche Rolle spielen Versicherungsmakler genau

Versicherungsmakler sind Versicherungsexperten, die sich auf bestimmte Bereiche spezialisiert haben, zum Beispiel auf Geschäfts- oder Hausratsversicherungen. Ein Versicherungsmakler ist eine unabhängige Geschäftsperson, die mit mehreren Gesellschaften zusammenarbeitet, um Versicherung zu verkaufen. Ein Broker hat damit Zugang zu einer breiten Palette von Produkten und Deckungsmöglichkeiten zu bestimmten Preisen, damit Sie nicht nur die beste Versicherung für Ihre Situation finden, sondern auch Optionen vergleichen können, um das beste Preis-/Leistungsverhältnis zu bekommen. Ein Makler kann zudem herausfinden, welche Rabatte und von verschiedenen Versicherungsgesellschaften verfügbar sind und Ihnen helfen, herauszufinden, welches das beste Angebot für Ihr Problem darstellt.

Strenge Lizenzprüfungen des Maklers

Im Bezug auf seine Ausbildung muss ein Makler strenge Lizenzprüfungen bestehen und sich bei einer offiziellen Behörde registrieren lassen. Ein lizenzierter Broker sollte auch Mitglied eines Verbandes von Versicherungsvermittlern sein. Im Impressum Versicherungsmakler Zwettl kann man sich einen Termin für eine Beratung und eine Besprechung zu allen Versicherungsbedürfnissen anbieten lassen. Der Hauptunterschied zwischen einem Broker und einem Agenten besteht darin, dass ein Agent nur eine Versicherungsgesellschaft darstellt. Dies hat sowohl Vor- als auch Nachteile für Sie als Kunde. Zweifellos ist der größte Vorteil ist, dass ein Agent seine Produkte in- und auswendig kennt, sodass er in der Regel alle Details erklären kann. Auf der anderen Seite hat ein Agent nicht so viele Produkte im Portfolio, von denen er profitieren kann, was die Deckungsoptionen und -preise begrenzt.

Es bleibt Ihre Entscheidung

Ob Sie sich entscheiden, mit einem Makler oder einem Agenten über den Kauf eines Autos oder einer Hausversicherung zu sprechen, denken Sie daran, dass Sie die Auswahl haben. Und da Sie vielleicht wertvolle Vermögenswerte versichern wollen, sollten Sie so viel wie möglich lernen, bevor Sie sich entscheiden. Diese Versicherungen kann der Interessent auch online abschließen. Er erspart sich so den Weg zu den Büros verschiedener Anbieter.